Tabellen

Der Tabellenaufbau vermittelt Klarheit und Übersichtlichkeit. Dies wird durch ein reduziertes Farbspektrum ebenso erreicht wie durch den Verzicht auf vertikale Trennlinien. Auch die seitlichen Tabellenränder bleiben offen.

Anwendungsbeispiele

Anwendungsprinzipien

Stilistik von Tabellen

Der Tabellenstil von Union Investment zeichnet sich durch einen reduzierten Aufbau aus. Gliedern Sie Tabellen durch horizontale Trennlinien. Für diese empfehlen wir eine Linienstärke von 0,5 Pt für Printmedien, 1 Px in Digitalmedien und 0,75 Pt in Office-Anwendungen. Sofern sie für die Lesbarkeit sinnvoll sind, können Sie zusätzlich vertikale Trennlinien hinzufügen. Die seitlichen Tabellenränder stehen immer offen.

Optional können großzügig aufgezogene Hintergrundflächen die gesamte Tabelle samt Überschrift einfassen.

Für eine bessere Orientierung können Sie Zeilen und Spalten durch Grau oder UI-Blau in unterschiedlichen Abstufungen flächig hervorheben.

Farbigkeit von Tabellen
 

Die Trennlinien werden in Grau500 (in Office-Anwendungen Grau600) eingesetzt.

Die Hintergrundflächen werden in UI-Blau200 oder Grau200 eingesetzt und sollten innerhalb eines Mediums konsistent sein. Sie können jedoch aus inhaltlichen Gründen kombiniert werden.

Für Hervorhebungen werden UI-Blau200, UI-Blau 300, UI-Blau400 sowie Grau200, Grau300 und Grau verwendet. Blau und Grau sollten nicht innerhalb einer Tabelle gemischt werden.

Typografie in Tabellen
 

Für Tabelleninhalte und -überschriften gelten die Prinzipien zu Typografie aus den Basiselementen.

Inhalte innerhalb von Tabellen können links- bzw. rechtsbündig oder zentriert ausgerichtet werden.

Auch die vertikale Ausrichtung innerhalb der Zelle sowie die Randabstände sind frei wählbar. Wichtig ist ein konsequenter Stil innerhalb eines Mediums.